• Title
  • Nationale Förderbanken

  • Long Title
  • Nationale Förderbanken und -institute

  • Banner Title
  •  

  • Id photos without linguistic version

  • Collection

  • Summary
  • Nationale Förderbanken und -institute engagieren sich in der Finanzierung, Entwicklung und Förderung. Das Mandat dazu erhalten sie von den Mitgliedstaaten – auf nationaler, regionaler oder lokaler Ebene.


  • Article
  • Nationale Förderbanken und -institute engagieren sich in der Finanzierung, Entwicklung und Förderung. Das Mandat dazu erhalten sie von den Mitgliedstaaten – auf nationaler, regionaler oder lokaler Ebene.

    Bei Finanzierungen der EIB-Gruppe für kleinere Projekte treten nationale Förderbanken als Finanzintermediäre auf. Sie leiten die Gelder an Unternehmen und Kommunen in ihrem Land weiter und arbeiten mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) zusammen, der Garantien stellt oder Kapitalbeteiligungen eingeht.

    Im Zuge der Investitionsoffensive für Europa ist die Zusammenarbeit der EIB-Gruppe mit den nationalen Förderbanken noch enger geworden. Sie waren an mehr als 25 Prozent aller EFSI-Darlehen beteiligt, die in den ersten zwei Jahren vergeben wurden.

    Wie wir zusammenarbeiten

    Geschäftliche Ebene

    Als Bank der EU nutzen wir die Kompetenz der nationale Förderbanken: Mit ihrem Know-how und Zugang zu lokalen Märkten helfen sie uns, möglichst viele Menschen zu erreichen und die größtmögliche Wirkung zu erzielen, z. B. bei der Förderung kleiner Unternehmen.

    Förderbanken fungieren auch als Finanzierungspartner oder Koinvestoren bei Einzelvorhaben, Investitionsplattformen oder Anlagevehikeln. Sie machen wichtige Projekte möglich, die sonst nur schwer finanzierbar wären.

    Institutionelle Ebene

    Die EIB arbeitet in verschiedenen internationalen Foren und Organisationen mit nationalen Förderbanken zusammen.

    Das derzeit wichtigste Forum für den Informations- und Erfahrungsaustausch ist die NPB Task Force. Sie wurde 2014 von der EIB ins Leben gerufen und unterstützt seitdem vor allem die Investitionsoffensive für Europa.

    Am 18. Juli 2019 hat die EIB mit fünf europäischen Förderbanken und -instituten die Gemeinsame Initiative für die Kreislaufwirtschaft auf den Weg gebracht, um Kreislaufwirtschaftsprojekte und -programme in der Europäischen Union zu finanzieren. Die Partnerschaft will im Zeitraum 2019 bis 2023 mindestens zehn Milliarden Euro bereitstellen. Ziel ist es, Abfall zu vermeiden, die Ressourceneffizienz zu steigern und Innovationen zu fördern. Dafür soll das Kreislaufprinzip in allen Wirtschaftsbereichen verankert werden.

    Wir arbeiten auch in europäischen oder internationalen Vereinen und Verbänden mit nationalen Förderbanken zusammen:

    Auf Anfrage kooperieren wir auch mit den folgenden Vereinigungen:

    Außerdem besprechen wir regelmäßig mit den größten europäischen Förderbanken die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Dazu gehören Themen wie Klimafinanzierung, Migration oder wichtige regulatorische Fragen.

    Hinzu kommen regelmäßige Kontakte auf bilateraler Ebene zu nationalen Förderbanken. Das ermöglicht einen intensiven Erfahrungsaustausch zu bestimmten Themen, auch im Rahmen der Entsendung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

      

    Relevante Links und Veröffentlichungen


  • Central Box
  • Related page title
  • Related page summary
  • ID photo

  • Sub Article

  • Right column

  • Related Documents
  • Last modified-on: 06-09-2019