Title

Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit


Sub title

Was wir im entscheidenden Jahrzehnt 2021–2030 gegen den Klima- und Umweltnotstand tun müssen


boxText

Die Klimabank der EU

Der Klimabank-Fahrplan 2021–2025 der EIB-Gruppe setzt Maßstäbe und zeigt: Die Klima- und Umweltkrise hat für die EIB-Gruppe höchste Dringlichkeit. Wir verpflichten uns darin, als Klimabank der EU den europäischen Grünen Deal zu unterstützen, Europa dabei zu helfen, bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden, und zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung beizutragen.

Mehr dazu  

Die Europäische Investitionsbank gehört zu den weltweit größten Geldgebern für den Klimaschutz.

Das Jahrzehnt 2021–2030 ist entscheidend, um den Klima- und Umweltnotstand auf unserem Planeten zu bekämpfen. Dafür sind Investitionen in Billionenhöhe erforderlich. Wir müssen:

  • die globale Erwärmung bis zum Ende dieses Jahrhunderts auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau begrenzen
  • uns an die unausweichlichen Folgen des Klimawandels anpassen
  • die Umweltzerstörung bekämpfen
  • den Verlust der biologischen Vielfalt stoppen
  • den zunehmenden Ungleichheiten entgegenwirken

Die Europäische Union ist bei den weltweiten Maßnahmen gegen Treibhausgasemissionen und für die Klimaanpassung ganz vorn dabei. Auch bei der Umsetzung des Pariser Abkommens spielt sie eine führende Rolle. Die EIB-Gruppe stellt die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt dieser EU-Initiativen.

Nur gemeinsam können wir den Ausstoß von Treibhausgasen eindämmen und die Klimafolgen besser bewältigen. Maßnahmen für das Klima und die Anpassung der Städte an aktuelle Klimaveränderungen kommen allen Menschen zugute.


Banner
-
Text image

Banner
-
Text image

Banner
-
Text image

Grid

Grid

Custom

Seit 2012 hat die EIB insgesamt 197 Milliarden Euro* für Investitionen von mehr als 670 Milliarden Euro vergeben, die die Umwelt schützen, Emissionen senken und Ländern helfen, sich an die Klimafolgen anzupassen.


Custom

* 171 Milliarden Euro für Klimaschutz und 26 Milliarden Euro für Umweltschutz


Carousel
-
Static

Im Fokus


Boxes
-
Text

Kernbereiche

Überblick

Die EIB ist die Klimabank der EU und gehört zu den weltweit größten Geldgebern für den Klimaschutz

Die EIB und der Klimaschutz

Wir richten unsere Finanzierungen am Pariser Abkommen aus und fördern Klimaanpassung, Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit

Umweltschutz

Wir prüfen bei allen Projekten sorgfältig, ob sie unseren Umwelt- und Sozialstandards entsprechen und den Grundsätzen unserer Unternehmensverantwortung gerecht werden

Unser Angebot für Ihr Projekt

Wir arbeiten mit verschiedenen Akteuren des öffentlichen und privaten Sektors zusammen, um mehr Investitionen für Klima- und Umweltprojekte zu mobilisieren


Boxes
-
Text

Nützliche Ressourcen

 

Grüne Anleihen und Nachhaltigkeitsanleihen

Wir sind einer der größten multilateralen Emittenten von grünen Anleihen und Nachhaltigkeitsanleihen.

 

Gemeinsam für den Klimaschutz

Gemeinsam mit ihren Partnern berücksichtigt die EIB Klimaaspekte bei all ihren Aktivitäten.

 

Eigene CO2-Bilanz

Wir messen nicht nur die CO2-Bilanz aller Projekte, die wir finanzieren, sondern minimieren auch unseren eigenen ökologischen Fußabdruck.

 

Klimawandel und Forschung

Das EIB-Institut arbeitet gemeinsam mit Wissenschaft und Hochschulen daran, die Forschung zu Klimawandel und Nachhaltigkeit zu stärken. Unter anderem fördern wir zwei Klimalehrstühle am Europäischen Hochschulinstitut und an der Sciences Po, um die Forschung auf diesem Gebiet voranzubringen.


Banner
-
Text image

Timeline
  1. 15. und 16. Juni 2001

    Europäischer Rat von Göteborg: Die EU verabschiedet die Strategie für nachhaltige Entwicklung und bittet die EIB um ihre Unterstützung. Mit unseren Finanzierungen wollen wir die Erde vor den negativen Auswirkungen des Klimawandels schützen. Seit 2002 stimmen die Bank und die Europäische Kommission ihre Klimamaßnahmen ab.

  2. 4. Juli 2007

    Mit ihrer Klimaschutzanleihe begibt die EIB die weltweit erste grüne Anleihe auf dem Kapitalmarkt. Die Erlöse fließen in Projekte für erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

    Gemäß der EU-Taxonomie-Verordnung kann die EIB das Geld seit Juni 2020 auch für andere Klimaschutzprojekte verwenden, unter anderem für die Forschung, Entwicklung und den Einsatz innovativer CO2-armer Technologien, elektrische Eisenbahninfrastruktur und ‑fahrzeuge sowie Elektrobusse.

    In diesem Video erfahren Sie, was die Bank über grüne Anleihen finanziert hat.

  3. September 2010

    Die EIB verabschiedet ihr Environmental and Social Handbook. Darin schreibt sie die ökologischen und sozialen Anforderungen fest, die sämtliche von ihr finanzierten Projekte erfüllen müssen.

  4. 23. Juli 2013

    Die EIB führt einen Emissionsstandard ein: Er markiert die Obergrenze für CO2-Emissionen bei Projekten, die fossile Brennstoffe einsetzen. Der Emissionsstandard wird fester Bestandteil der Klimaschutzstandards der EIB.

  5. 22. September 2015

    Die Bank verabschiedet ihre Klimastrategie. Dazu hatte die EIB-Gruppe im Vorfeld die Öffentlichkeit konsultiert, um ihr Klimaschutzkonzept zu überprüfen. In der Klimastrategie ist festgehalten, was die EIB in Zukunft für den Klimaschutz tun will.

  6. 6. September 2018

    Die EIB begibt ihre erste Nachhaltigkeitsanleihe an den Kapitalmärkten. Die Erlöse fließen direkt in Nachhaltigkeitsprojekte. Zunächst wurden über diese Anleihen vor allem Wasserprojekte finanziert. Doch seit 2019 kann die Bank das Geld auch für Bildungs- und Gesundheitsprojekte und ab 2020 für Covid-19-Hilfen einsetzen.

    In diesem Video erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsanleihen.

  7. 14. November 2019

    Neue Finanzierungspolitik im Energiesektor
    Nach einem intensiven Dialog mit ihren Stakeholdern beschließt die EIB-Gruppe, nach 2021 keine Projekte mehr zu finanzieren, die fossile Energieträger einsetzen, ohne den CO2-Ausstoß zu mindern. Das gilt auch für Erdgasprojekte. Mit ihrer Finanzierungspolitik im Energiesektor hat die Klimabank einen Meilenstein im Kampf gegen den Klimawandel gesetzt. Außerdem genehmigt der Verwaltungsrat neue Ziele für Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit.

  8. 11. November 2020

    EU-Mitgliedstaaten genehmigen Klimabank-Fahrplan 2021–2025 der EIB-Gruppe
    Im Klimabank-Fahrplan wird erläutert, wie die EIB-Gruppe im entscheidenden Jahrzehnt 2021–2030 zum europäischen Grünen Deal und zur nachhaltigen Entwicklung außerhalb der Europäischen Union beitragen will. Für den Fahrplan führte die Bank im März und im Juni zwei große Stakeholder-Veranstaltungen durch und berücksichtigte mehr als 200 schriftliche Vorschläge.

Banner
-
Text image

Accordion
-
Dynamic

Accordion
-
Dynamic

Accordion
-
Dynamic

Accordion
-
Dynamic

  • Last modified-on: 29-10-2021